Teodor Currentzis

Teodor Currentzis

Portrait des Dirigenten Teodor Currentzis

Teodor Currentzis

Seine teilweise als unorthodox geltenden Umsetzungen der klassischen Musikliteratur haben ihm den Titel »Klassikrebell« eingebracht – vor allem seine Interpretationen (und CD-Einspielungen) der großen Mozart-Opern mit der 2004 von ihm gegründeten und im sibirischen Perm ansässigen MusicAeterna sowie handverlesenen Solisten sorgten weltweit für Aufsehen und brachten ihm auch das Interesse von SONY Classical ein. Geboren worden war Currentzis 1972 in Athen, wo er ab 1987 auch ein Dirigierstudium absolvierte, das er 1999 am Konservatorium von St. Petersburg abschloss. Von 2004 bis 2010 war Currentzis Chefdirigent am Nowosibirsker Staatlichen Akademischen Opern- und Ballettheater; seit 2011 ist er Musikdirektor des Opern- und Ballett-Theaters in Perm sowie seit der Spielzeit 2018/19 Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters. 2017 dirigierte Currentzis erstmals bei den Salzburger Festspielen.

Copyright

ADAC