Pene Pati

Pene Pati

Pene Pati:

Pene Pati

Der samoanische Tenor Pene Pati ist Absolvent des Adler Fellowship der San Francisco Opera, an der er unter der musikalischen Leitung von Nicola Luisotti 2017 sein Debüt als Herzog von Mantua in Verdis »Rigoletto« gab. Es folgten Debüts als Percy in Donizettis »Anna Bolena« an der Opéra National de Bordeaux, als Alfredo in Verdis »La traviata« am Bolschoi-Theater in Moskau sowie Gastauftritte an der Opéra National de Paris, am Teatro San Carlo, an der Wiener- und Berliner Staatsoper, der San Diego Opera und beim Festival d’Aix-en-Provence. Zusammen mit der Pianistin Carrie-Ann Matheson trat er in Bordeaux und in der Salle Gaveau in Paris im Rahmen der Reihe »Les Grandes Voix« auf. 2012 gewann er den begehrten Bel Canto Award, 2015 den zweiten Preis und den Publikumspreis beim Operalia-Wettbewerb sowie den zweiten Preis bei Neue Stimmen. Dazu trat er 2019 als Gewinner des Internationalen Gesangswettbewerbs Montserrat Caballé der Solistenreihe der Richard Tucker Gala der Carnegie Hall bei. Seit 2012 ist er Teil des Trios Sol3 Mio, welches er zusammen mit seinem Bruder (Tenor) und Cousin (Bariton) gegründet hat. Ihr erstes Album (bei Decca Classics erschienen) wurde in Neuseeland mit 8-fachem Platin ausgezeichnet. Im März 2022 erschien, zusammen mit dem Orchestre National Bordeaux Aquitaine unter der Leitung von Emmanuel Villaume, sein selbstbetiteltes Debütalbum bei Warner Classics, bei dem er als Exklusivkünstler unter Vertrag steht.

Copyright

ADAC