Fazil Say

Fazil Say

Portrait des Pianisten und Komponisten Fazil Say

Fazil Say

Er konzertierte in allen Konzerthallen der Welt, spielte als Pianist mit den New Yorker Philharmonikern, dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Concertgebouw, Orchestre National de France und den Wiener Symphonikern, beim Lucerne Festival, dem Klavierfestival Ruhr, dem Rheingau Musik Festival und dem Verbier Festival. 1970 in Ankara geboren, hat er mit 4 Jahren das Klavierspiel begonnen und mit 11 Jahren ein Studium im Fach Klavier angefangen. David Levine und Aribert Reimann waren bei einem Kompositionsworkshop auf den jungen Künstler aufmerksam geworden und brachten ihn an die Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Später studierte er am Berliner Konservatorium. Bei den »Young Concert Artists international Auditions« in New York gewann er den ersten Preis, erhielt zahlreiche weitere Auszeichnungen für seine Interpretationen als Pianist, darunter den »Silbernen London International Award« und 2017 den Echo-Klassik für seine Gesamteinspielung der Mozart -Klaviersonaten. 2003/2004 gab er sein Debüt bei den Salzburger Festspielen. Say gibt pro Jahr etwa 100 Konzerte, ist zudem als gefragter Komponist unterwegs und hat ein großes Interesse an Jazz und Improvisationen. Zu seinen eigenen Kompositionen gehören vier Klavierkonzerte und ein Violinkonzert.

Aktuelle Reiseangebote

Aktuell werden hierzu keine Reisen angeboten.

Product Filter DE

Copyright

ADAC