Weihnachten Dresden

Weihnachten Dresden

  • Innenansicht Semperoper

    Weihnachten Dresden

  • Szene aus "Die Zauberflöte" an der Semperoper Dresden
  • Taschenberg Kempinski in Dresden
  • Kerzenlicht
  • Innenansicht Semperoper in Dresden

Gruppenreise

Konzertreise

Opernreise

Weihnachtsreise

Verbringen Sie die Weihnachtsfeiertage im schönen Dresden. Freuen Sie sich auf die Aufführungen »Hoffmanns Erzählungen« und »Die Zauberflöte« in der Semperoper sowie auf ein schönes Konzert im Albertinum. Interessante Führungen in der Altstadt, im Historischen Grünen Gewölbe, im Albertinum und der Besuch der Sonderausstellung »Das Paradies auf Erden« sowie ein gutes Weihnachtsdinner garantieren besinnliche Festtage.

23.27. Dezember 2016

  • Freitag, 23. Dezember 2016

    Individuelle Anreise zum Hotel.
    Begrüßungscocktail mit Imbiss.

    19.00 Uhr Semperoper:
    Hoffmanns Erzählungen von Offenbach
    Musikalische Leitung: Frédéric Chaslin
    Inszenierung: Johannes Erath
    Mit Wookyung Kim, Christina Bock, Tuuli Takala, Sarah-Jane Brandon, Measha Brueggergosman, Peter Rose, Aaron Pegram, Tilmann Rönnebeck, Bernhard Hansky, Simeon Esper
    Sächsischer Staatsopernchor Dresden
    Sächsische Staatskapelle Dresden

  • Samstag, 24. Dezember 2016

    Stadtführung Dresden
    Beim Rundgang zeigt sich Dresdens Altstadt von ihrer schönsten Seite. Sie sehen den Fürstenzug, das Residenzschloss, den Zwinger mit prächtiger Festarchitektur, die Semperoper und die Frauenkirche. Sie besuchen das Historische Grüne Gewölbe, welches ca. 3000 Kunstwerke aufweist. Den Höhepunkt bildet das Juwelenzimmer mit den Juwelengarnituren Augusts des Starken und seines Sohnes, einer einmaligen historischen Kollektion repräsentativen Schmucks des 18. Jahrhunderts.

    Am Weihnachtsabend genießen Sie ein gutes 5-Gang-Weihnachtsdinner inkl. Aperitif zusammen mit den anderen Gästen im Restaurant des Hotels.

  • Sonntag, 25. Dezember 2016

    Führung Albertinum
    Das Albertinum präsentiert in den neuen Ausstellungssälen die Galerie Neue Meister und die Skulpturensammlung. Die Bestände beider Museen mit Malerei von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter sowie Skulptur von Rodin bis ins 21. Jahrhundert besitzen weltweit einen bedeutenden Ruf.

    19.00 Uhr Semperoper: Die Zauberflöte von Mozart
    Musikalische Leitung: Stefan Klingele
    Inszenierung: Achim Freyer
    Mit Georg Zeppenfeld, Ana Durlovski, Emily Dorn, Tomislav Mužek, Christoph Pohl, Roxana Incontrera, Christina Bock, Christa Mayer, Tom Martinsen, Matthias Henneberg, Christiane Hossfeld, Gerald Hupach
    Sächsischer Staatsopernchor Dresden
    Sächsische Staatskapelle Dresden

  • Montag, 26. Dezember 2016

    Sonderausstellung »Das Paradies auf Erden«
    Führung durch die Sonderausstellung »Das Paradies auf Erden« - Flämische Landschaften von Bruegel bis Rubens – in der Kunsthalle im Lipsiusbau. Flämische Landschaftsbilder des 16. und 17. Jahrhunderts zählen zu den besonderen Schätzen der Dresdener Gemäldegalerie Alte Meister. Trotz ihrer großen Zahl und hohen Qualität sind sie jedoch kaum bekannt. Die Ausstellung, die auch Zeichnungen und Druckgrafik aus dem Dresdener Kupferstich-Kabinett mit einschließt, rückt diese Meisterwerke nun endlich ins rechte Licht.

    19.30 Uhr Albertinum–Lichthof:
    Philharmonisches Weihnachten
    Dirigent: Michael Sanderling
    Carolin Masur, Sprecher
    Dresdner Philharmonie
    Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
    Rimski-Korsakow: »Scheherazade« – Sinfonische Dichtung op. 35, Auszüge aus »Tausendundeine Nacht«

     

  • Dienstag, 27. Dezember 2016

    Nach dem Frühstück individuelle Abreise.

Preise (p. P.)

23.–27. Dezember 2016
Taschenbergpalais Kempinski
1.190€
Doppelzimmer
Palais
1.530€
Einzelzimmer
Palais
1.290€
Doppelzimmer
Kurfürsten
1.690€
Einzelzimmer
Kurfürsten

Hotel

  • Taschenbergpalais Kempinski

    • Aussenansicht
    • Frühstücksraum
    • Kurfürstenzimmer
    • Pool

    Taschenbergpalais Kempinski

    Im 5-Sterne Hotel Taschenbergpalais Kempinski, wenige Gehminuten von der Semperoper entfernt, vereinen sich Charme von 300 Jahren Tradition mit dem Esprit der Moderne. Das Hotel bietet: Restaurants, Bistro, Bar/Café, Wellness-/Fitnessbereich mit Pool und elegante Palaiszimmer (ca. 35-40m²) mit Schreibtisch, Sitzgelegenheit, Klimaanlage, Radio, Flatscreen-TV, Telefon, Minibar, Safe. Die Kurfürstenzimmer (ca. 40-45m²) bieten meist einen herrlichen Blick auf die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. 

Copyright

ADAC