Breslau

Breslau

Innenansicht der Oper Breslau

Breslau

10 Jahre haben die Renovierungsarbeiten gedauert, ehe das älteste polnische Opernhaus in Breslau wieder in altem Glanz erstrahlen konnte. Seitdem glänzt es in verführerischem Gold, und der Besucher wandelt über Eichen- und Mahagoniböden, steigt marmorne Treppen empor, vorbei an Kristallspiegeln, die das Licht edler Lüster reflektieren.
Direkt hinter dem prachtvollen Opernhaus öffnet in der Kulturhauptstadt Europas 2016 ein moderner Musiktempel ab Herbst 2015 seine Türen: Das Nationale Musikforum Breslau, mit einem großen Konzertsaal mit 1.800 Plätzen und drei Kammermusiksälen, wird Sitz der Breslauer Philharmonie und Austragungsort von Festivals sein.

Breslau, das »Polnische Venedig« und die historische Hauptstadt Niederschlesiens, blickt auf eine über tausendjährige wechselvolle Geschichte zurück. Einflüsse verschiedener Nationen haben das farbenprächtige Kulturmosaik der Stadt geprägt. Herausragende Sehenswürdigkeiten wie der Alte Markt mit dem benachbarten Salzmarkt mit schönen im Barock- und Renaissancestil erhaltenen Bürgerhäusern, der königliche Palast, einst Sitz der preußischen Könige, die Breslauer Universität mit der berühmten Aula Leopoldina und die sog. Dominsel, mit einer Ansammlung von Sakralbauten, faszinieren den kulturinteressierten Besucher.

Product Filter DE

Copyright

© ADAC Hessen Thüringen e.V. Reisen für Musikfreunde 2017