Saimir Pirgu

Saimir Pirgu

Saimir Pirgu

Saimir Pirgu

Saimir Pirgu wurde 1981 im mittelalbanischen Elbasan geboren, wo er zunächst Geige studierte. Im Jahr 2000 ging er nach Bozen, wo er am Konservatorium »Claudio Monteverdi« ein Gesangsstudium bei Vito Maria Brunetti aufnahm, der bis heute sein Lehrer ist. In Bozen wurde auch Luciano Pavarotti auf den jungen Tenor aufmerksam. Sein internationaler Durchbruch erfolgte kurz darauf im Alter von 22 Jahren als Claudio Abbado ihn zu einer von ihm dirigierten Produktion von »Così fan tutte« nach Ferrara einlud. Seither haben ihn Engagements an die international führenden Häuser geführt, so etwa als Herzog von Mantua (»Rigoletto«) und Alfredo Germont (»La Traviata«) ans Royal Opera House London, die Dutch National Opera, das Opernhaus Zürich und die Bayerische Staatsoper, als Alfredo Germont (»La Traviata«) an die Metropolitan Opera New York, San Francisco Opera, die Wiener Staatsoper und die Santa Fe Festival Opera, als Tamino (»Die Zauberflöte«) an die Mailänder Scala, als Rodolfo (»La bohème«) sowie Macduff (»Macbeth«) ans Teatro del Liceu nach Barcelona, als Vaudemont (»Iolanta«) an die Washington National Opera, als Ferrando zu den Salzburger Festspielen, als Edgardo (»Lucia di Lammermoor«) an die Los Angeles Opera und als Tito (»La clemenza di Tito«) an die Opéra National de Paris. Darüber hinaus gastierte er auch an der Berliner Staatsoper Unter den Linden, der Bayerischen Staatsoper und am Concertgebouw in Amsterdam. 2015 veröffentlichte er mit »Il Mio Canto« sein Debütalbum.

Aktuelle Reiseangebote

Aktuell werden hierzu keine Reisen angeboten.

Product Filter DE

Copyright

ADAC