René Pape

René Pape

René Pape

René Pape

Seitdem er 1988 als Student erstmals an der Berliner Staatsoper Unter den Linden gesungen hat, gehört René Pape dem Ensemble der Linden-Oper an und hat dort seither so gut wie alle großen Rollen seines Fachs gesungen wie den Méphistophélès (»Faust«), Filippo II. (»Don Carlo«), Rocco (»Fidelio«), Gurnemanz (»Parsifal«), König Heinrich (»Lohengrin«) und König Marke (»Tristan und Isolde«), Figaro (»Le nozze di Figaro«), Fürst Gremin (»Eugen Onegin«), Leporello und Don Giovanni, Boris Godunow und natürlich den Wotan (»Das Rheingold«, »Die Walküre«). Von seiner künstlerischen Heimat Berlin aus startete der in Dresden gebürtige und zwischen 1974–81 dem legendären Kreuzchor angehörende Bass eine rege internationale Gastiertätigkeit. Pape ist Kammersänger der Staatsoper Unter den Linden in Berlin sowie Bayerischer und Österreichischer Kammersänger.

Aktuelle Reiseangebote

Copyright

ADAC