Pretty Yende

Pretty Yende

Pretty Yende

Pretty Yende

Die 1985 geborene Sopranistin Pretty Yende studierte am South African College of Music der Universität Kapstadt, wo sie auch ihre ersten Bühnenerfahrungen sammelte. International auf sich aufmerksam machte sie im Jahr 2009, als sie den Internationalen Belvedere-Gesangswettbewerb in Wien in allen Kategorien gewann. Danach ließ der internationale Erfolg nicht lange auf sich warten – als Mitglied des Young Artists’ Programme der Mailänder Scala für ihre Auftritte als Berenice (»L’occasione fa il ladro«), Barbarina, Norina (»Don Pasquale«) und als Musetta (»La Bohème«) bejubelt, konnte sie 2011 auch den prestigeträchtigen »Operalia«-Wettbewerb in Moskau für sich entscheiden. In 2013 gab sie ihr vielbeachtetes Debüt an der Metropolitan Opera in New York als Adèle in Rossinis »Le comte Ory« - an der Seite von Juan Diego Flórez - und sorgte mit spektakulären Spitzentönen für Aufsehen. Diesen Erfolg konnte sie wenig später auch am Theater an der Wien wiederholen. Zu den weiteren Partien ihres Repertoires zählen die Rosina (»Il barbiere di Siviglia«), Adina (»L’elisir d’amore«), Elvira (»I puritani«), Micaëla (»Carmen«), Juliette (»Roméo et Juliette«), Marie (»La fille du régiment«), Lucia di Lammermoor, Elvira (»I puritani«) und Leïla (»Les pêcheurs de perles«). Seit 2015 ist Yende Exklusivkünstlerin bei SONY.

Product Filter DE

Copyright

ADAC