Joseph Calleja

Joseph Calleja

Portrait des Tenors Joseph Calleja

Joseph Calleja

Mit dem Gesang begonnen hat der auf Malta geborene Tenor Joseph Calleja bereits im Alter von 16 Jahren, nur drei Jahre später debütierte er bereits in seiner Heimat als Macduff in »Macbeth« und gewann innerhalb der folgenden zwei Jahre Preise bei wichtigen internationalen Wettbewerben wie dem Belvedere Hans-Gabor-, dem Caruso- und dem von Plácido Domingo initiierten „Operalia“-Wettbewerb. Seitdem hat ihn sein Weg ohne Umwege an die Spitze der Opernszene und an die wichtigen internationalen Häuser geführt wie dem Royal Opera House Covent Garden, wo er 2002 als Herzog von Mantua in »Rigoletto« debütierte, eine Rolle, die er auch bei seinen rasch folgenden Debüts an der Bayerischen Staatsoper, der Nederlandse Opera, der Welsh National Opera und der Deutschen Oper Berlin sang, ebenso wie an der Metropolitan Opera New York. Unter den Hauptpartien, die er bisher schon in allen wichtigen Klassik-Metropolen gesungen hat, nehmen außer dem Duca besonders der Macduff (»Macbeth«), Edgardo (»Lucia di Lammermoor«), Pinkerton (»Madame Butterfly«), Rodolfo (»La Bohème«, »Luisa Miller«), Alfredo (»La Traviata«) oder auch als Gabriele Adorno in »Simon Boccanegra« eine wichtige Stellung ein, am Royal Opera House in London debütierte er in der Spielzeit 2016/17 als Pollione in Vincenzo Bellinis »Norma«. Der auch als Konzertsänger gefragte Tenor ist exklusiv bei der DECCA unter Vertrag.

Product Filter DE

Copyright

ADAC