Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele

  •  Teaser Panorama Anna Netrebko:
  • 01 Salzburg, Schloss Hellbrunn:
  • 02 Salzburg, Ausrine Stundyte
  • 03 Salzburg:
  • 04 Salzburg, Ausstellung "Überall Musik", Weisser Saal, Prunkräume der Residenz:
  • 05 Salzburg, Asmik Grigorian:
  • 06 Salzburg, Szene aus "Elektra":
  • 07 Salzburg, St. Peter:
  • 08 Luzern, Riccardo Muti:
  • 09 Salzburg, Großes Festspielhaus:
  • 10 Salzburg, Tanja Baumgartner:
  • 11 Salzburg, Szene aus "Elektra":
  • 12 Salzburg, Szene aus "Elektra":
  • 13 Salzburg, Mirabellgarten:
  • 14 Salzburg, Alice Coote:
  • 15 Salzburg, Ausstellung "Überall Musik", Thronsaal, Prunkräume der Residenz:
  • 16 Salzburg, Ludovic Tézier:

Festspielreise

Gruppenreise

Die Aufführung »Elektra« von Richard Strauss ist mit Ausrine Stundyte als Elektra, Tanja Ariane Baumgartner als Klytämnestra und Asmik Grigorian in der Rolle der Chrysothemis ideal besetzt. Anna Netrebko als Floria Tosca in Puccinis Meisterwerk lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Das Konzert mit dem Chicago Symphony Orchestra, unter der Leitung von Riccardo Muti und mit der Mezzosopranistin Alice Coote, komplettiert das hochkarätige Musikprogramm dieser Festspielreise.

23.26. August 2021

  • Montag, 23. August 2021

    Individuelle Anreise zum Hotel.
    Cocktailempfang mit Imbiss. 

    20.00 Uhr Felsenreitschule:
    Elektra von Richard Strauss
    Dirigent: Franz Welser-Möst
    Regie: Krzysztof Warlikowski
    Mit Tanja Ariane Baumgartner, Ausrine Stundyte, Vida Miknevičiūtė, Asmik Grigorian, Michael Laurenz, Christopher Maltman, Verity Wingate, Matthäus Schmidlechner, Jens Larsen, Sinéad Campbell-Wallace, Monika Bohinec, Noa Beinart, Deniz Uzun, Regine Hangler, Natalia Tanasii…
    Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
    Wiener Philharmoniker

  • Dienstag, 24. August 2021

    Macht und Glanz der Erzbischöfe
    Bei der Stadtführung hören Sie von den erzbischöflichen Herrschern, die das Erscheinungsbild Salzburgs maßgeblich geprägt haben. Sie sehen den Salzburger Dom, das Zentrum der Macht, die Residenzgebäude und den Residenzplatz, dessen Gestaltung in Anlehnung an eine großzügige italienische Piazza entstand. Anschließend besuchen Sie im DomQuartier, welches sich aktuell der großen musikalischen Tradition Salzburgs widmet, die untrennbar mit der Geschichte und den Räumen des Residenz- und Dombereichs verbunden ist, die Musikausstellung »Überall Musik! Feste und Spiele am Hof der Salzburger Fürsterzbischöfe«. Sie erzählt von glanzvollen Zeiten, prachtvollen Festen und herrlicher Musik, von internationalem Ruhm und historischen Premieren – denn all das hat es in Salzburg schon lange vor den Festspielen gegeben! Mit Biber, Muffat, Caldara, den Mozarts und Michael Haydn entdecken Sie auf einer spannenden und abwechslungsreichen Entdeckungsreise 200 Jahre Salzburger Musikgeschichte an den Originalschauplätzen.
    Anschließend Freizeit.

    19.00 Uhr Großes Festspielhaus:
    Tosca von Giacomo Puccini
    Dirigent: Marco Armiliato
    Regie: Michael Sturminger
    Mit Anna Netrebko, Yusif Eyvazov, Ludovic Tézier, Michael Mofidian, Matteo Peirone, Mikeldi Atxalandabaso, Rupert Grössinger, Alexander Köpeczi
    Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor
    Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
    Wiener Philharmoniker

  • Mittwoch, 25. August 2021

    Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

    Frühes Abendessen im guten Restaurant M32 mit herrlichem Blick auf die Stadt.
    20.00 Uhr Großes Festspielhaus:
    Chicago Symphony Orchestra
    Dirigent: Riccardo Muti
    Mezzosopran: Alice Coote
    Benjamin Britten: Four Sea Interludes op. 33a aus »Peter Grimes«
    Edward Elgar: Sea Pictures. Fünf Lieder op. 37
    Peter I. Tschaikowski: Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«

  • Donnerstag, 26. August 2021

    Nach dem Frühstück individuelle Abreise.

Preise (p. P.)

23. - 26. August 2021
Hotel Bristol
2.195€
Doppelzimmer
Standard
2.770€
Einzelzimmer=Doppelzimmer
Standard
2.350€
Doppelzimmer
Superior
3.020€
Einzelzimmer=Doppelzimmer
Superior

Hotel

  • Hotel Bristol

    • Superior-Zimmer
    • Aussenansicht
    •  Zimmer

    Hotel Bristol

    Das 5-Sterne Hotel Bristol direkt am Mirabellgarten gelegen, zeigt sich stilvoll mit Antiquitäten, Kunstwerken und liebevollen Details. Die Kombination aus modernem Komfort, Tradition und bestem Service verspricht einen rundum gelungenen Aufenthalt in der Mozartstadt. Ausstattung: Restaurant „Polo-Lounge", Bar mit Kamin und Live-Musik. Komfortabel ausgestattete Zimmer mit Klimaanlage, Safe, Minibar, Bad mit Dusche, Kabel-TV/Radio, Telefon und Schreibtisch. Standard Zimmer zur Doppel- oder/und Alleinbelegung, Superior Zimmer (ca. 30m²), Juniorsuiten (40-50m²) mit separatem Wohnbereich und Badezimmer mit Badewanne und Dusche.

Alternative Angebote

Copyright

ADAC